06.11.2004

Nachrichtenarchiv 07.11.2004 00:00 Weissrussland geht gegen Mitarbeiter der Ebert-Stiftung vor

Einem leitenden Mitarbeiter der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) ist die Einreise nach Weißrussland verwehrt worden. Der Vertreter der SPD-nahen Stiftung sei seit Donnerstag auf dem Flughafen der Hauptstadt Minsk festgehalten worden, sagte ein Stiftungsmitarbeiter in einem Hörfunkinterview . Die Stiftung vermute darin eine Aktion des Geheimdienstes gegen kritische Berichte. Die Ebert-Stiftung habe kürzlich einen kritischen Bericht über die Parlamentswahlen in Weißrussland verfasst. Präsident Lukaschenko hat vor wenigen Wochen der Stiftung vorgeworfen, oppositionelle Kräfte im Land zu unterstützen.