31.10.2004

Nachrichtenarchiv 01.11.2004 00:00 Kosovo: Orthodoxie fordert Neuwahlen

Die orthodoxe Kirche im Kosovo fordert Neuwahlen für die serbische Minderheit. Vor der Wahl hatte die Kirche zum Wahlboykott aufgerufen. Die Serben sehen durch albanische Hardliner ihre Menschen- und Bürgerrechte bedroht. Die Partei LDK des kosovarischen Präsidenten Rugova legte inzwischen Beschwerde wegen angeblicher Unregelmäßigkeiten ein. Die Zentrale Wahlkommission in Pristina ordnete eine Neuauszählung der Stimmzettel an.