30.10.2004

Nachrichtenarchiv 31.10.2004 00:00 "Tag der Deutschen Einheit" kein Feiertag mehr?

Die Bundesregierung will angeblich den "Tag der Deutschen Einheit" als gesetzlichen Feiertag streichen. Die "Welt am Sonntag" schreibt, Bundeskanzler Schröder und Finanzminister Eichel hätten den Vorschlag am letzten Mittwoch bei einem vertraulichen Treffen im Kanzleramt besprochen. Regierungskreise hätten dies bestätigt. Die Regierung glaubt,  das Wachstum werde höher ausfallen, wenn einen Tag mehr im Jahr gearbeitet werde.