28.10.2004

Nachrichtenarchiv 29.10.2004 00:00 Erste europäische Verfassung in Rom unterzeichnet

Europa gibt sich seine erste Verfassung: die 25 Staats- und Regierungschefs haben den Verfassungsvertrag am Mittag im Kapitol in Rom unterzeichnet. Binnen zwei Jahren wollen alle Länder die Verfassung ratifizieren, erst dann kann sie in Kraft treten. Bundeskanzler Schröder sagte dem ZDF, es sei ein historischer Tag, die Unterzeichnung habe aus einem Traum eine Wirklichkeit gemacht. Das sei ein wichtiger Schritt für Europa, auch wenn der ein oder andere Schatten auf diesem Tag liege. Damit spielte Schröder auf die Personalprobleme der designierten EU-Kommission an. Auf dem Gipfel in Rom werden Krisengespräche geführt. Das EU-Parlament fordert von Barroso, sechs Kandidaten auszutauschen.