24.10.2004

Nachrichtenarchiv 25.10.2004 00:00 Viele Altenpfleger in NRW erwägen Jobwechsel

In Nordrhein-Westfalen sind laut einer neuen Studie viele Altenpfleger mit ihrem Job unzufrieden. Ein Prozent der Altenpfleger scheidet pro Jahr aus dem Beruf aus, 13 Prozent erwägen, den Beruf wegen belastender Arbeitsbedingungen auf Dauer aufzugeben. Das sagte NRW-Sozialministerin Fischer in Düsseldorf. 12 Prozent der Befragten gaben an, eine Stelle mit besseren Bedingungen zu suchen.