21.10.2004

Nachrichtenarchiv 22.10.2004 00:00 Gewaltspirale dreht weiter: Israel tötet Hamas-Aktivist, Hamas will Vergeltung

Nachdem israelisches Militär ein führendes Mitglieder der radikalen Palästinenser-Organisation Hamas getötet hat, kündigte die Hamas Vergeltung an. Mit Adnan el Rul starb nach palästinensischen Angaben sein Stellvertreter. Der Hamas-Aktivist Al-Gul galt als "Vater der Kassam-Reketen". Die selbstgebastelten Geschosse wurden wiederholt vom Gaza-Streifen aus auf israelische Siedlungen abgefeuert. Al-Gul steht seit 15 Jahren auf der israelischen Fahndungsliste. Nach dem Attentat kam es nach Augenzeugenberichten zu Tumulten. Der palästinensische Minister Erekat verurteilte den Angriff. In jüngster Vergangenheit hat Israel wiederholt gezielte Angriffe gegen führende Mitglieder radikaler Palästinenser-Organisationen geführt. Vor dem Angriff auf Al-Gul hatte eine Rakete in Israel eingeschlagen. Verletzt wurde dabei niemand. - Mit einer zweiwöchigen Militäroffensive im Gazastreifen hatte Israel solche Anschläge unterbinden wollen.