19.10.2004

Nachrichtenarchiv 20.10.2004 00:00 Buchpräsentation: "Ideen für Europa" - christliche Politik-Perspektiven

Der Bischof von Rottenburg-Stuttgart, Gebhard Fürst, hat davor gewarnt, die Bedeutung des Christentums für Europa zu unterschätzen. Auch wenn das Christentum in weltanschaulich-religiösen Fragen kein Monopol mehr habe, blieben christliche Perspektiven hochaktuell. Das sagte Fürst am Dienstagabend in Brüssel bei der Präsentation des Buches "Ideen in Europa". Darin äußern sich 24 Autoren aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Kirche zu christlichen Perspektiven der Europapolitik. Fürst betonte, Grundwertefragen dürften nicht von zufälligen Macht- und Mehrheitskonstellationen abhängig gemacht werden. Zentral für christliche Perspektiven europäischer Politik sei die Ausrichtung am christlichen Menschenbild.