13.10.2004

Nachrichtenarchiv 14.10.2004 00:00 Begegnungsstätte für Beslan Opfer geplant

Die Kindernothilfe will eine Begegnungsstätte für die Hinterbliebenen des Geiseldramas von Beslan in Nord-Ossetien einrichten. Nach Ablauf der 40-tägigen Trauerzeit für die Opfer brauchten Kinder, Jugendliche und Erwachsene einen Ort der Hoffnung und neuer Perspektiven. Das teilte die Kindernothilfe mit. Träger der Einrichtung solle die Russisch-Orthodoxe Kirche sein, die sich auch mit 25 Prozent an den Kosten beteiligen werde. Nach einer Geiselnahme in einer Schule in Beslan Anfang September kamen rund 600 Menschen ums Leben oder werden noch vermisst, die meisten von ihnen waren Kinder.