12.10.2004

Nachrichtenarchiv 13.10.2004 00:00 Neuer Hilfsfonds "Cura" für Opfer rechtsextremer Gewalt

Die Amadeu-Antonio-Stiftung hat den neuen Hilfsfond "Cura" gegründet. Damit sollen Opfer rechtsextremistischer Gewalt künftig schnell und unbürokratisch unterstützt werden. Und zwar die Opfer, die durch den 2001 eingerichteten Schmerzensgeldfonds der Generalbundesanwaltschaft oder das Opferentschädigungsgesetz nicht mehr berücksichtigt werden.