06.10.2004

Nachrichtenarchiv 07.10.2004 00:00 Missio: Erst Religionsfreiheit, dann EU-Beitritt für Türkei

Ein EU-Beitritt der Türkei muß an die Garantie der Religionsfreiheit gekoppelt werden, das fordert das katholische Hilfswerk missio. Bei der Beitrittsdiskussion stünden wirtschaftliche Interessen im Vordergrund. Die Religionsfreiheit dagegen werde vernachlässigt, dabei seien die Kirchen in der Türkei "in ihrer Existenz bedroht". Der katholischen Kirche werde sogar völkerrechtswidrig ein Rechtsstatus vorenthalten. Missio fordert deshalb die Einführung entsprechender rechtlicher Regelungen. - Gestern hatte die EU-Kommission Beitrittsverhandlungen der EU mit der Türkei empfohlen.