05.10.2004

Nachrichtenarchiv 06.10.2004 00:00 Heftig kritisiert: Haitis Ex-Präsident Aristide wird Forscher

Haitis Ex-Präsident Aristide darf künftig an 'der Universität von Südafrika' in der Hauptstadt Pretoria forschen. Die Universität benannte ihn zum Ehrenmitglied im Forschungsbereich. - Südafrikanische Gewerkschaften kritisieren die Entscheidung. Während südafrikanische Akademiker litten, bekäme ein Staatschef mit einer "widerwärtigen Karriere" den Job. - Aristide hatte Ende Februar Haiti nach blutigen Unruhen verlassen müssen. Dem früheren Armenpriester wurde in seiner Heimat Korruption und Wahlfälschung vorgeworfen.