30.09.2004

Nachrichtenarchiv 01.10.2004 00:00 Welternährungs-Programm schickt Hilfsgüter nach Haiti

Das Welternährungsprogramm hat 100 Tonnen Spezialnahrung für die Opfer des Hurrikans Jeanne nach Haiti geschickt. Mit den nährstoffreichen Keksen soll das Überleben der am stärksten betroffenen Menschen gesichert werden. Ein Frachtflugzeug startete von Süditalien in den Karibikstaat. Kurz nach dem Wirbelsturm habe die UN-Organisation bereits rund 220 Tonnen versandt. Damit seien in der vergangenen Woche 70.000 Menschen versorgt worden.