29.09.2004

Nachrichtenarchiv 30.09.2004 00:00 Nach PISA: Kultusminister ziehen positive Zwischenbilanz

Drei Jahre nach dem schlechten Abschneiden deutscher Schüler beim PISA Test hat die Kultusministerkonferenz eine positive Zwischenbilanz gezogen. Seit der Veröffentlichung der Studie seien zahlreiche Reformen auf den Weg gebracht worden. Bis zum Jahresende sollen neben den bereits beschlossenen bundesweiten Bildungsstandards für den mittleren Schulabschluss weitere für Haupt- und Grundschulen in Kraft treten. Außerdem sollten das selbstständige Lernen und die individuelle Förderung ausgebaut werden.