28.09.2004

Nachrichtenarchiv 29.09.2004 00:00 amnesty und Oxfam kritisieren europäische Waffenexporte

Menschenrechts- und Friedensorganisationen haben Lücken bei der Kontrolle von Waffenexporten aus der Europäischen Union gerügt. Der EU-Kodex über die Waffenausfuhr weise Schlupflöcher auf. Diese müssten rasch geschlossen werden, forderten amnesty international, Oxfam und Pax Christi heute. Es gelangten noch immer Waffen in Länder, in denen gegen Menschenrechte verstoßen werde, kritisieren die Organisationen. Zudem werfen sie Deutschland, Frankreich und Österreich vor, Exportverbote umgangen zu haben.