23.09.2004

Nachrichtenarchiv 24.09.2004 00:00 Bischof: Christen in Pakistan von Muslimen verfolgt

Die Gewalt gegen Christen in Pakistan geht nach Angaben des Bischof von Faisalabad, Joseph Coutts, nicht vom Staat, sondern von islamistischen Fanatikern aus. Sie habe nach dem 11. September 2001 und besonders nach dem Angriff auf das Nachbarland Afghanistan begonnen. Das sagte Coutts in Dresden. Der Bischof besucht derzeit als Präsident der pakistanischen Caritas Sachsen, um sich über die dortige soziale Arbeit der Kirche zu informieren Die Christen in Pakistan stellen in dem zu 95 Prozent muslimischen Land rund drei Prozent der 150 Millionen Einwohner.