16.09.2004

Nachrichtenarchiv 17.09.2004 00:00 UN: Menschen in Afghanistan auf Auslands-Hilfe angewiesen

Mehr als sechs Millionen Menschen in Afghanistan sind in den kommenden Monaten auf ausländische Lebensmittelhilfen angewiesen. Das meinen die Vereinten Nationen. Ursache seien vor allem die schwere Trockenheit und andere Probleme der Bauern beim Anbau von Nahrungsmitteln. In einigen Regionen sei die Ernte vollständig ausgefallen, so eine UN-Landwirtschaftsexpertin. Die Regierung in Kabul habe die internationale Gemeinschaft bereits um Hilfen in Höhe von 71 Millionen Dollar gebeten.