12.09.2004

Nachrichtenarchiv 13.09.2004 00:00 Einsparungen bei Katholischer Militärseelsorge befürchtet

Die katholische Militärseelsorge in Deutschland steht vor drastischen Sparmaßnahmen. Die Sparzwänge bei der Bundeswehr führten ebenso wie die sinkende Zahl von Christen in der Truppe zu einer "verschlankten Militärseelsorge" .Das sagte Militärgeneralvikar Wakenhut in Lingen. Konkret verwies Wakenhut auf eine anstehende Verringerung der Auslandsstandorte für katholische Militärgeistliche von sechs auf vier. Neu zugeschnittene Standorte im Inland führten dazu, dass sich die Einsatzgebiete für Seelsorger stark vergrößerten.