08.09.2004

Nachrichtenarchiv 09.09.2004 00:00 700 ungelöste Kindermorde in Honduras

Mindestens 700 Kinder und Jugendliche sind nach Angaben internationale Menschenrechtsorganisationen seit Februar 2003 in Honduras ermordet worden. Wie der Missionspressedienst Misna meldet, berichten die Organisationen seit 1998 von unaufgeklärten Tötungsfällen unter armen Jugendlichen, Obdachlosen und Bandenmitgliedern. Verdächtig sei, dass fast keiner der Mordfälle bestraft worden sei. amnesty international forderte die Regierung auf, spezielle Richter für solche Verbrechen zu benennen, um so Unabhängigkeit zu gewährleisten.