07.09.2004

Nachrichtenarchiv 08.09.2004 00:00 Schröder lehnt Korrekturen an Reformen weiter ab

Der Kanzler verteidigte in der Generaldebatte des Bundestages über den Haushalt 2005 den rot-grünen Kurs. Schröder sieht keine Alternative zu den Reformen, um Deutschland fit für die Zukunft zu machen. Er warnte die Öffentlichkeit davor, nur auf die Belastungen zu schauen. Der Kanzler betonte, es gehe darum, eine neue Balance zwischen Solidarität und Eigenverantwortung zu finden. Dies sei gelungen. Das sieht die Opposition ganz anders. Nach Ansicht von Unions-Fraktionschefin Merkel kommt die Politik der Regierung einem Debakel gleich. Die Menschen hätten Vertrauen in die Gestaltungskraft der Politik insgesamt verloren. Auch FDP-Chef Westerwelle hielt der Koalition vor, keine verläßliche Politik zu machen.