06.09.2004

Nachrichtenarchiv 07.09.2004 00:00 Auch Schäuble fordert Distanzierung der Muslime von Terroristen

Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Schäuble, hat die Muslime in Deutschland dazu aufgerufen, sich klar vom Terrorismus zu distanzieren. Im DeutschlandRadio Berlin stellte sich Schäuble hinter den Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bischof Huber. Dieser hatte eine öffentliche Abgrenzung von muslimischen Terroristen gefordert. Es sei im Interesse der Muslime, nicht zum "Deckmantel" für terroristische Anschläge zu werden, so Schäuble weiter.