03.09.2004

Nachrichtenarchiv 04.09.2004 00:00 Tschetschenische Menschenrechtlerin verschleppt

Maskierte Sicherheitskräfte haben die tschetschenische Menschenrechtlerin Fatima Musaewna Gaziewa verschleppt. Darauf macht die Gesellschaft für bedrohte Völker in Göttingen aufmerksam. Die Organisation appellierte an Bundeskanzler Schröder (SPD) und andere Politiker, sich bei den russischen Behörden für die Freilassung der Verschleppten einzusetzen. Menschenrechtler, Journalisten und Sprecher tschetschenischer Flüchtlinge seien in großer Gefahr. Immer wieder würden sie Opfer von Schikanen, Verschwindenlassen, Folter und Mord.