29.08.2004

Nachrichtenarchiv 30.08.2004 00:00 Bartoszewski: Vertriebene sollen nicht mit dem Feuer spielen

Der frühere polnische Außenminister Bartoszewski beurteilt die deutsch-polnischen Beziehungen skeptisch. Die Situation sei im Moment schlechter als noch vor einigen Jahren. So habe vor allem der Bund der Vertriebenen mit seinen Entschädigungsforderungen viel Verwirrung gestiftet.  Der 82-jährige Ex-Diplomat appellierte an die großen Kirchen in Deutschland, im Streit mit den Vertriebenen zur Beruhigung beizutragen. Die Kirchen müssten sich zu Wort melden und vor einem Spiel mit dem Feuer warnen, sagte Bartoszewski dem Evangelischen Pressedienst.