26.08.2004

Nachrichtenarchiv 27.08.2004 00:00 10 000 Zusatzjobs für Nordrhein-Westfalen

Die Bundesagentur für Arbeit will im Herbst langzeitarbeitslosen Jugendlichen in Nordrhein-Westfalen 10.000 Zusatz-Jobs anbieten. Die so genannten Ein-Euro-Jobs sollen von Wohlfahrtsverbänden und freien Trägern organisiert werden. Das hat die NRW-Regionaldirektion in Düsseldorf angekündigt. Bezieher von Arbeitslosengeld II können mit den Jobs ihr Einkommen erhöhen. Die Beschäftigung soll für sechs bis neun Monate angeboten werden.