24.08.2004

Nachrichtenarchiv 25.08.2004 00:00 Russland: Ursache für Abstürze weiter unklar

Nach den beiden fast zeitgleichen Flugzeugabstürzen in Russland geht der Inlandsgeheimdienst offiziell von Unfällen aus. Sicherheitsexperten hätten, so heißt es, bislang keine Hinweise auf Anschläge entdeckt. Beobachter zweifeln das jedoch an und vermuten, dass Präsident Putin nur wenige Tage vor den Wahlen in Tschetschenien kein Terrorakt gebrauchen könne. Ihrer Meinung nach bemüht sich der Kreml derzeit offenbar darum, ein Bild der Kontrolle und Stabilität in der Kaukausrepublik herzustellen. - Die beiden Tupolews waren in der Nacht fast zeitgleich abgestürzt, allerdings Hunderte von Kilometern voneinander entfernt. 89 Menschen starben - die Ursache ist unklar.