22.08.2004

Nachrichtenarchiv 23.08.2004 00:00 Bärbel Bohley verteidigt Demos gegen Hartz IV

Die Berliner Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley hat die "Montagsdemonstrationen" gegen die Arbeitsmarktpolitik der Bundesregierung verteidigt. Vor allem im Osten seien die Ängste vor den Hartz-IV-Reformen groß. Das sagte Bohley in einem Interview  mit dem "Rheinischer Merkur". Viele Menschen wünschten sich Kontinuität und könnten die bevorstehenden Änderungen nicht einordnen. Zur Kritik am Bezug der heutigen Demonstrationen zur friedlichen Revolution vor 15 Jahren betonte Bohley, die Bürgerrechtler des Herbstes 1989 hätten das Markenzeichen nicht gepachtet.