19.08.2004

Nachrichtenarchiv 20.08.2004 00:00 Rexrodt ist plötzlichen Herztod erlegen

Der frühere Bundeswirtschaftsminister Günter Rexrodt ist einem plötzlichen Herztod erlegen. Das ergab eine Obduktion, wie eine Sprecherin der Charité in Berlin mittelte. Der FDP-Politiker war im Mai wegen eines Tumorleidens operiert worden und hatte sich zur Nachbehandlung erneut ins Krankenhaus begeben. Dort war er am Donnerstag im Alter von 62 Jahren verstorben.