18.08.2004

Nachrichtenarchiv 19.08.2004 00:00 Russland: Orthodoxie geht gegen Kirchenbau der Mormonen vor

In der russischen Stadt Saratow hat die orthodoxe Kirche mit einer Kundgebung und einem öffentlichen Gebet gegen den Bau einer Kathedrale der Mormonen protestiert. Das geplante Projekt sei eine "Beleidigung" für die orthodoxen Christen in der Wolgaregion, sagte der Bischof von Saratow, Longin.  Die Mormonen betreiben seit dem Ende des Kalten Krieges in Russland intensive Missionsarbeit. Nach eigenen Angaben haben sie landesweit etwa 15.000 Mitglieder. Bislang besitzt die von der orthodoxen Kirche als Sekte eingestufte Organisation in Russland noch keinen größeren Sakralbau.