16.08.2004

Nachrichtenarchiv 17.08.2004 00:00 Caritas: Zahl der Mutter-Kind-Kuren rückläufig

Die Zahl der Mutter-Kind-Kuren geht deutlich zurück . Das hat der Caritas- Verband beobachtet. Die Menschen seien durch die Gesundheitsreform stark verunsichert. Viele kurbedürftige Frauen trauten sich kaum noch, einen Antrag zu stellen. Dabei habe der Gesetzgeber Müttergenesungskuren als Pflichtleistungen der Krankenkassen festgeschrieben. Im Erzbistum Paderborn etwa seien die Kuren um ein Viertel rückläufig. Ebenso gehe es in Hamburg, Essen oder Münster, so die Caritas.