12.08.2004

Nachrichtenarchiv 13.08.2004 00:00 Reformierte fordern Abkehr vom Kapitalismus nach US-Muster

Der Reformierte Weltbund hat die Abkehr von einem Kapitalismus nach US-amerikanischem Muster gefordert. Das "neoliberale Wirtschaftssystem" sei eine zunehmende Bedrohung für das Leben. Das erklärten die Reformierten zum Abschluß ihrer Generalversammlung in Accra. Die rund 400 Delegierten kritisierten zudem die Konzentration wirtschaftlicher und politischer Macht auf nur wenige Nationen und einen damit verbundenen modernen Imperialismus. Besonders Vertreter aus den Kirchen des Südens klagten die US-amerikanische Regierung an, ihre eigenen Interessen mit allen Mitteln zu verteidigen.