08.08.2004

Nachrichtenarchiv 09.08.2004 00:00 Irak: Gefechte in Nadschaf - sieben Tote in Bakuba

In der irakischen Stadt Nadschaf ist kein Ende der Kämpfe in Sicht. Die Gefechte zwischen Anhängern des radikalen Schiitenpredigers el Sadr und irakischen Sicherheitskräften sowie US-Soldaten dauern den fünften Tag in Folge an. Auch ein angebliches Angebot el Sadrs über Waffenstillstandsverhandlungen brachte keine Entspannung. - Unterdessen kamen bei einem Autobombenanschlag nahe Bakuba mindestens sieben  Menschen ums Leben. Ein Dutzend wurde verletzt. Ziel war offenbar der stellvertretende Gouverneur der Provinz Dijala, der den Anschlag verletzt überlebte.