05.08.2004

Nachrichtenarchiv 06.08.2004 00:00 Auch der Vatikan bleibt bei klassischer deutscher Orthographie

Mit Genugtuung ist im Vatikan die Rückkehr zweier großer deutscher Verlagsgruppen zur klassischen Rechtschreibung aufgenommen worden. Der Chefredakteur der deutschsprachigen Wochenausgabe der offiziellen Vatikanzeitung "L'Osservatore Romano", Schlögel, sagte , sein Blatt habe allerdings stets an der alten Rechtschreibung festgehalten.  Es habe damit einer Vorgabe der deutschsprachigen Abteilung des Staatssekretariats des Heiligen Stuhls entsprochen. Dort sei man bei der klassischen deutschen Orthografie geblieben . Das gelte auch für die deutschen Fassungen aller offiziellen päpstlichen Dokumente.