01.08.2004

Nachrichtenarchiv 02.08.2004 00:00 Afrikanische Union will Sudan Weg aus der Krise zeigen

Bei dem Konflikt in der westsudanesischen Krisenregion Darfur strebt die Afrikanische Union AU eine «afrikanische Lösung» an. Die AU sei eher als andere internationale Organisationen in der Lage, einen objektiven und befriedigenden Weg aus der Krise zu finden. Das erklärte der Vorsitzende der Union, Nigerias Präsident Olusegun Obasanjo. Die Regierung Sudans forderte unterdessen die Vereinten Nationen auf, die vom Sicherheitsrat gesetzte Frist zur Entwaffnung der Dschandschawid-Milizen zu verlängern. Die am Freitag vom UN-Sicherheitsrat beschlossene Resolution droht dem Sudan wirtschaftliche und diplomatische Maßnahmen an, wenn die Dschandschawid-Milizen in Darfur nicht innerhalb von 30 Tagen entwaffnet werden. Wegen brutaler Überfälle der Milizen sind 1,2 Millionen Menschen auf der Flucht.