27.07.2004

Nachrichtenarchiv 28.07.2004 00:00 "Ärzte ohne Grenzen" ziehen sich aus Afghanistan zurück

Nach der Ermordung von fünf Mitarbeitern und Drohungen zieht sich die Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen" nach 24 Jahren völlig aus Afghanistan zurück. Alle Projekte in dem Land würden anderen Organisationen oder dem Gesundheitsministerium übergeben. Das hat die Organisation in Berlin und Paris mitgeteilt. In Afghanistan wurden seit Anfang 2003 mehr als 30 Helfer getötet.