26.07.2004

Nachrichtenarchiv 27.07.2004 00:00 Staatssekretärin Eid für Abbau von Agrarexport-Subventionen

Die parlamentarische Staatssekretärin im Entwicklungsministerium, Eid, hat sich für einen Abbau der Agrarexport-Subventionen ausgesprochen. Die Industrie- und Schwellenländer in der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) müssten klare Signale zur Reduzierung dieser entwicklungspolitisch besonders schädlichen Beihilfen geben, erklärte die Staatsekretärin zum Auftakt der Welthandelsgespräche.  Eid zufolge dürfen Agrarprodukte nicht weiter gefördert werden, die in Konkurrenz zu Erzeugnissen aus den ärmsten Ländern stehen. In der Frage des Baumwollexports bewegten sich europäische und afrikanische Länder bereits aufeinander zu, sagte die Staatssekretärin.