24.07.2004

Nachrichtenarchiv 25.07.2004 00:00 Ministerpräsident Stoiber hält an Kultusmininsterin Hohlmeier fest

Bayerns Ministerpräsident Stoiber will daß die Kultusministerin Hohlmeier ihr Amt nicht aufgibt. Er zeigte allerdings deutlichen Unmut über ihr Verhalten in der Münchner CSU-Affäre. Der CSU-Chef betonte, er bedauere es sehr, daß es zu solchen Auseinandersetzungen mit Parteikollegen gekommen sei. Gleichzeitig zeigte er sich jedoch davon überzeugt, daß die Schwierigkeiten durch die Entschuldigung von Hohlmeier beseitigt seien. Aus CSU-Kreisen verlautete heute, Stoiber selbst habe Hohlmeier zu ihrer gestrigen schriftlichen Abbitte gedrungen. Ein Sprecher Stoibers wies zudem Zeitungsberichte zurück, nach denen Hohlmeier weiter um ihr Amt als Kultusministerin bangen muß. Solche Spekulationen seien haltlos. Hohlmeier steht wegen Erpressungsvorwürfen gegen Parteikollegen unter Druck.