19.07.2004

Nachrichtenarchiv 20.07.2004 00:00 Studie: Sklaverei in Brasilien noch immer stark verbreitet

In Brasilien gibt es laut einer Studie der Internationalen Arbeitsorganisation ILO immer noch mehr als 25.000 Sklaven. Der Großteil sei als Landarbeiter in der Amazonasregion beschäftigt. In den vergangenen 30 Jahren sind nach Angaben der Studie mehr als 500 Landarbeiter getötet worden. Zu den Landbesitzern zählten auch brasilianische Politiker. Sie verhinderten, dass eine Reihe von Gesetzesentwürfen zur Bekämpfung von Sklaverei verabschiedet würden.