18.07.2004

Nachrichtenarchiv 19.07.2004 00:00 Weiterhin Unklarheit nach Busunfall bei Euskirchen

Auch einen Tag nach dem schweren Busunfall auf der A1 bei Euskirchen ist noch immer unklar, wie das Unglück passieren konnte. Die Polizei will heute den Busfahrer vernehmen. Der 58-jährige blieb gestern unverletzt, stand aber unter Schock und konnte deshalb noch nicht vernommen werden. Ermittler schließen derzeit einen Sekundenschlaf am Steuer nicht aus. - Der dänische Reisebus war gestern morgen von der Fahrbahn abgekommen und zehn Meter in die Tiefe gestürzt. Zwei Jugendliche kamen ums Leben, sechs schweben noch in Lebensgefahr.