16.07.2004

Nachrichtenarchiv 17.07.2004 00:00 Im Gaza-Streifen herrscht Ausnahmezustand

Die Polizei wurde in Alarmbereitschaft versetzt, der Schutz für öffentliche Gebäude verstärkt.  Der palästinensische Ministerpräsident Kureia ist nach einer Serie von Entführungen unter Druck geraten. Er hat für den Nachmittag eine Krisensitzung einberufen. Auch ein Rücktritt der Regierung wird nicht ausgeschlossen. Verhandlungsminister Erekat sagte in einem Rundfunkinterview, wenn man die Veranstaltung nicht schultern könne, müsse man den Weg für andere frei machen. Ein Kollege erklärte, die Regierung müsse ihre Handlungsfähigkeit unter Beweis stellen.