14.07.2004

Nachrichtenarchiv 15.07.2004 00:00 Bischof Krenn: Berichte über Priesterseminar sind übertrieben

Der St. Pöltner Bischof Kurt Krenn hat die Vorgänge in seinem Priesterseminar im Fernsehen erneut verteidigt. Krenn sagte im ORF, er trage Verantwortung. Die Medienberichte nannte er "Übertreibung und Mache". Für Homosexualität in seinem Priesterseminar gebe es "keinerlei Beweis". Dagegen wiederholten andere österreichische Bischöfe ihre Kritik an dem Skandal und forderten Aufklärung. Aus dem Vatikan war zu hören, dass es ein starkes Interesse an einer schnellen Lösung gebe. Nach einem Bericht des österreichischen Magazins "Profil" fanden Fahnder auf Computern in dem österreichischen Seminar 40.000 pornografische Fotos.