12.07.2004

Nachrichtenarchiv 13.07.2004 00:00 NRW-Innenminister Behrens: Ausländer sollen sich politisch engagieren

Der nordrhein-westfälische Innenminister Fritz Behrens hat die Ausländer in Nordrhein-Westfalen aufgefordert, sich in Parteien, Wählervereinigungen und Ausländerbeiräten politisch mehr zu engagieren. Behrens wies auch auf die Migrantenvertretungen hin, die eine Brücke zwischen Einheimischen und Zugewanderten bauen könnten. Ein Enttäuscht zeigte sich der Minister darüber, dass nur wenige Zuwanderer die neue Möglichkeit nutzten, die deutsche Staatsbürgerschaft zu erlangen. Wörtlich sagte Behrens: «So attraktiv, wie es uns immer vermittelt wurde, scheinen wir für Ausländer nicht zu sein». Behrens sprach gestern vor der Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Migrantenvertretungen in NRW.