06.07.2004

Nachrichtenarchiv 07.07.2004 00:00 Österreichischer Bundespräsident gestorben

Österreich trauert um seinen Bundespräsidenten. Thomas Klestil starb zwei Tage nach seinem Herzstillstand in einem Wiener Krankenhaus. Mehrere lebenswichtige Organe hatten gestern versagt. Klestil wurde 71 Jahre alt, am Donnerstag hätte seine Amtszeit offiziell geendet. Kanzler Schüssel würdigte Klestil als große Persönlichkeit. Mit ihm habe Österreich eine starke Stimme in Europa verloren. Der Wiener Kardinal Schönborn hob die Verdienste des verstorbenen österreichischen Bundespräsidenten hervor. Klestil habe sich in besonderer Weise um ein gutes Verhältnis zu den Kirchen und den Religionsgemeinschaften bemüht. Er sei mit der Kirche und mit dem Glauben tief verbunden gewesen, auch wenn es in seinem Leben Schwierigkeiten im konkreten Verhältnis zur Kirche gegeben hat.