03.07.2004

Nachrichtenarchiv 04.07.2004 00:00 Schiffsbesitzer: Kapitäne auf Alkoholprobleme testen lassen

Nach der erfolgreichen Bergung des gekenterten Säure-Tankers im Hamburger Hafen, haben die Schiffsbesitzer Konsequenzen angekündigt. Alle Kapitäne, die künftig für die Norddeutsche Affinerie in See stechen, müssen sich regelmäßig von Ärzten auf mögliche Alkoholprobleme untersuchen lassen. Der Kapitän der "ENA 2" war zum Unglückszeitpunkt betrunken, als der Tanker vor fünf Tagen mit einem Containerschiff zusammengestoßen war. Nach der Havarie lief schätzungsweise die gesamte Ladung Schwefelsäure in die Elbe.