26.06.2004

Nachrichtenarchiv 27.06.2004 00:00 Proteste in Bochum gegen NPD-Aufmarsch

Politiker, Kirchen, Gewerkschaften und andere gesellschaftliche Gruppen protestieren in Bochum gemeinsam gegen einen geplanten NPD-Aufmarsch demonstrieren. Bochums Oberbürgermeister Stüber hatte die Bürger zu einer Mahnwache in der Innenstadt aufgerufen. Der Aufmarsch der NPD-Anhänger richtet sich gegen den Bau einer neuen Synagoge in Bochum, der mit Steuermitteln unterstützt wird. Der Bochumer Polizeipräsident hatte die Demonstration zunächst verboten. Am vergangenen Donnerstag hatte dann das Bundesverfassungsgericht das Verbot aufgehoben. Die Polizei will mit einem großen Aufgebot Zusammenstöße verhindern. Bereits am Freitag fand ein Protestmarsch gegen Rechts in Wattenscheid statt, wo die Landeszentrale der NPD ihren Sitz hat.