22.06.2004

Nachrichtenarchiv 23.06.2004 00:00 Beck: Zuwanderungsgesetz läßt Ermessensentscheidungen zu

Das geplante Zuwanderungsgesetz enthält nach Ansicht der Ausländerbeauftragten der Bundesregierung, Beck, Ermessensspielräume zu Gunsten von Flüchtlingen. Es hänge allerdings vom ausländerpolitischen Klima in Deutschland ab, ob zum Beispiel ehemalige Kindersoldaten eine dauerhafte Duldung erhielten, so Beck. Das Behandlungszentrum für Folteropfer in Berlin fordert ein dauerhaftes Bleiberecht für traumatisierte Flüchtlinge. Das Zentrum therapiert jährlich rund 500 Folteropfer,darunter auch Kindersoldaten.