22.06.2004

Nachrichtenarchiv 23.06.2004 00:00 VdK fordert Kurswechsel bei den Sozialreformen

Der Präsident des Sozialverbands VdK Deutschland, Hirrlinger, hat einen Kurswechsel bei den Sozialreformen angemahnt. Die Schwachen der Gesellschaft dürften nicht weiter belastet werden. Gesunde erhielten Beitragsnachlässe, weil sie gegenwärtig keine Behandlung brauchen. Aber chronisch kranke, behinderte und ältere Menschen sollten die Zeche bezahlen, kritisierte Hirrlinger. Er warnte erneut vor einer Verarmung der Rentner. Es gebe keine "reichen Rentner" mehr. Durch die Vielzahl der Einschnitte herrsche Verunsicherung und Frust in der Bevölkerung , wie viele Briefe an den VdK besagten.