21.06.2004

Nachrichtenarchiv 22.06.2004 00:00 Gepa: Umsatzplus bei Fair-Produktion eine "kleine Sensation".

Die Fair-Handelsorganisation gepa hat für das Geschäftsjahr 2003/2004 eine Umsatzsteigerung von drei Prozent auf 36,8 Millionen Euro verbucht. Bei Supermärkten liege die Umsatzsteigerung sogar bei fast 17 Prozent , erklärte gepa-Geschäftsführer Speck bei der Vorstellung des Geschäftsberichtes in Wuppertal. Bei der derzeitigen allgemeinen Handelsflaute sei dies eine "kleine Sensation". Gepa führt die Umsatzsteigerungen auf eine konsequente Qualitätspolitik mit Fair-Produkten zurück. Kaffee, Tee, Schokolade oder Honig seien überwiegend biologisch angebaut und unterstützten Betriebe in Entwicklungsländern, erläuterte Speck.