15.06.2004

Nachrichtenarchiv 16.06.2004 00:00 UN: Zahl der Flüchtlinge ist rückläufig

Die Zahl der Flüchtlinge und Vertriebenen ist nach Angaben der Vereinten Nationen auf den tiefsten Stand seit zehn Jahren gesunken. 2003 fielen weltweit 17,1 Millionen Flüchtlinge unter das Mandat des Flüchtlingshilfswerks UNHCR, wie die Agentur in Genf mitteilte. Das sei ein Rückgang um 18 Prozent. UN-Hochkommissar Lubbers führte den Rückgang vor allem auf vermehrte internationale Anstrengungen zurück. Zudem hob er die Arbeit des UNHCR und anderer Hilfswerke in Flüchtlings-Krisengebieten hervor.