10.06.2004

Nachrichtenarchiv 11.06.2004 00:00 Bulmahn stellt das dreigliedrige Schulsystem in Frage

Bundesbildungsministerin Bulmahn hat das dreigliedrige Schulsystem in Deutschland in Frage gestellt. Die Zuweisung in drei parallele Schulformen nach der Grundschulzeit trage nicht dazu bei, die Leistungen der Kinder zu verbessern und weiterzuentwickeln. Wenn das pädagogische Leitbild des Förderns und Forderns zu einem durchgängigen Prinzip des Bildungssystems werden solle, dann "müssen wir weg von einem selektiven hin zu einem fördernden Bildungssystem", so die Ministerin wörtlich.