08.06.2004

Nachrichtenarchiv 09.06.2004 00:00 EKD-Ratsvorsitzender erinnert an ökumenische Verantwortung

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Bischof Huber, hat die Kirchen an ihre ökumenische Verantwortung erinnert. Das erreichte Maß an Gemeinsamkeit sei ein hohes Gut, das bewahrt und weiterentwickelt werden müsse, sagte Huber am Abend beim Festakt zum 475. Reformationsjubiläum von Hamburg. Die evangelische Kirche wolle den "unverlierbaren Schatz des reformatorischen Erbes" in die ökumenische Gemeinschaft einbringen. Der Bischof plädierte für eine "Kultur der Anerkennung", in der die Kirchen sich in ihrer Verschiedenheit respektierten.