07.06.2004

Nachrichtenarchiv 08.06.2004 00:00 Hasenhüttl befürwortet weiter ökumenisches Abendmahl

Der suspendierte Saarbrücker Priester Gotthold Hasenhüttl hat seine Haltung gegenüber einem gemeinsamen Abendmahl mit Protestanten bekräftigt. In einem Hörfunkinterview wies er zudem Forderungen nach Reue zurück. Der Trierer Bischof Marx hatte Hasenhüttl im Juli 2003 wegen einer gemeinsamen Abendmahlfeier mit Protestanten am Rande des ersten ökumenischen Kirchentags in Berlin suspendiert. Der Vatikan bekräftigte diese Kirchenstrafe.